Wünsch dir was!

17.02.2020

In meiner Arbeit gibt es kein "So ist es", sondern ein "Wünsch dir was!". Das "So-ist-es" ist starr und macht geistig unflexibel, sodass man/frau gar nicht alternativ denken kann.
(Bild: lizenzfrei von Nowaja auf pixabay.com)

Das "Wünsch-dir-was" macht offen für Neues und Besseres. Verbesserungen fangen mit dem Wunsch nach Veränderung an. Sollte es an Ihren alten Gelübden, Flüchen und Verträgen oder hinderlichen Glaubensmustern liegen, die die Veränderung blockieren, so sind Sie bei mir richtig: Ich helfe beim Entsorgen.

Natürlich gehen nicht alle Wünsche sofort in Erfüllung, manches bleibt einem versagt: Ausnahmen bestätigen eben die Regel! Aber Manches im Leben bekommt man geschenkt, anderes kann man sich erarbeiten. Veränderung ist jederzeit möglich: Raus aus Leid und Schmerz und hinein ins Leben ― ins eigene Leben wohlgemerkt! Und alles beginnt mit einem Wunsch. Also: Wünsch dir was!